Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Werkstatt

Besuch bei der IBA Heidelberg

Am 29.04.2022 fand die Auftaktkonferenz der IBA Heidelberg statt „Wie schafft Wissen Stadt? – Lost-Practice, Best-Practice, Next-Practice“. Bis zum 08.07.2022 kann man die Ausstellung zur IBA Heidelberg sehe.

Werkstattgespräch mit „Agglomeration Forbach“

Wir haben uns sehr über den Besuch des Präsidenten der „Agglomeration Forbach“ gefreut. Jean-Claude Hehn besuchte uns gemeinsam mit Jaques Koenig, Directeur Général des Services der Agglomeration Forbach.
In einem interessanten Austausch konnten wir sowohl über das Projekt der IBA, wie auch über das kommende IBA Hochschullabor mit dem Projektstandort „Puit Simon“ sprechen. 
Vielen Dank für den Besuch, wir freuen uns auf die kommenden Zusammenarbeit!

Werkstattgespräch mit Christophe Arend

Nach langer Zeit, können nun wieder vermehrt Werkstattgespräche in unserem Prä IBA Labor an der htw saar stattfinden lassen. Kürzlich besuchte uns Christophe Arend, er ist
Abgeordneter des 6. Wahlkreises des Departements Moselle,
Vorsitzender des französischen Büros der Deutsch-Französischen Parlamentarischen Versammlung,
Vorsitzender der Freundschaftsgruppe Frankreich-Deutschland und außerdem noch Mitglied des Ausschusses für nachhaltige Entwicklung. Wir hatten einen konstruktiven Austausch zum Projekt der IBA und zum Thema der Grenzregion zwischen Lorraine und Saarland. Vielen Dank für den Besuch!

Werkstattbesuch von Dr. Kurt Bohr und Dr. Burkhard Jellonek

Kürzlich besuchten uns Dr. Kurt Bohr und Dr. Burkhard Jellonek, es gab einen intensiven Austausch zum Thema der IBA in unserer Region, sowie zu einem der aktuellen Kernprojekte: ehemalige Raststätte Goldene Bremm. 

Vielen Dank für die Einblicke in die Arbeit der Initiative Neue Bremm und auch für die neue OPUS Ausgabe.

IBA Hochschullabor in Sarreguemines

IBA Hochschullabor in Sarregemuines

22 haben Masterstudierende der Schule für Architektur Saar, htw saar, ihre Masterprojekte für die ehemalige Keramikfabrik „Faïence de Sarreguemines“ vorgestellt. In Kooperation mit dem IBA-Hochschullabor haben insgesamt fünf Hochschulen, nämlich die TU Cottbus und die ENSA in Strasbourg, St.Etienne und Grenoble sowie die saarländische Architekturschule Entwürfe für das alte Industrieareal im Herzen der Stadt Saargemünd entwickelt. Der Entwurf an der Schule für Architektur Saar wurde von Prof. Stefan Ochs betreut, die Projektvertiefungen von Prof. Jens Metz und Igor Torres. Zur Präsentation waren auch Herr Roland Theis, Staatssekretär und Bevollmächtigter für Europaangelegenheiten des Saarlandes, Herr Marc Zingraff, Bürgermeister der Stadt Sarreguemines, Herr Christian Dietsch, stellvertretender Bürgermeister, Frau Julie Kieffer, Direktorin der Museen Sarreguemines und Hervé Atamaniuk, Direktor des Kulturpols der Stadt Sarreguemines, an den Campus Göttelborn gekommen.

«(MAIS) IL FAUT CULTIVER NOTRE JARDIN»

Das Prä-IBA-Team wünscht Ihnen bleibende Gesundheit, besinnliche Tage und einen zukunftsfesten Jahresanfang 2021.
L’équipe Pré-IBA vous souhaite une santé durable, une sérénité à l’épreuve du temps et un début d’année 2021 chargé de nouvelles énergies!

BESUCH DES EUROPAAUSSCHUSSES DES SAARLÄNDISCHEN LANDTAGES

Gestern hatten wir die Gelegenheit, den Fortschritt unserer Arbeit an der Präfiguration einer Internationalen Bauausstellung in der Großregion, erneut dem Europaausschuss des saarländischen Landtages vorzustellen. Im Anschluss an unsere Präsentation kam es zu einer ausführlichen und spannenden Aussprache. Die Abgeordneten verstanden sofort, dass eine IBA ganz grundsätzliche Transformationsprozesse in der Großregion durch ihren umfassenden Diskussionsansatz anstoßen und moderieren könnte. Ein anschließender Besuch im Prä-IBA-Werkstattlabor und in seinem Garten beschloss den Vormittag.
Wir danken dem Landtagsausschuss und aller darin vertretenen Parteien für die große und konstruktive Unterstützung der Initiative „IBA Grande-Région“.

WERKSTATTGESPRÄCH MIT AGV SAAR

Wir haben uns sehr gefreut die saarländische Projektinitiative einer internationalen Bauausstellung den Geschäftsführern der AGV Saar, Herrn Ehrhardt und Herrn Weilers vorstellen zu dürfen. Vielen Dank für den tollen Austausch!

WERKSTATTGEPRÄCH MIT KOLLEGINNEN UND KOLLEGEN DER TU KAISERSLAUTERN & CENTER FOR BORDERSTUDIES (UNIGR)

Wir danken den Kolleginnen und Kollegen des Fachbereiches für Raum- und Umweltplanung der TU Kaiserslautern, sowie Border Studies der Université de la Grande Région für ein inspirierendes Gespräch.
In einem interdisziplinärem Austausch mit
Dr. Ing- Beate Caesar, Dr. Karina Pallagst, Dr. Detlef Kurth, Marie Turgetto, Martina Stepper, Corinna Schittenhelm und dem Prä IBA GR Lab, konnten neue Impulse für eine mögliche Internationale Bauausstellung in der Großregion gesetzt werden.

WERKSTATTGESPRÄCH MIT REGIONALVERBAND SAARBRÜCKEN & EURODISTRICT SAARMOSELLE

Wir freuen uns über den Besuch des Regionalverband Saarbrücken. Im Gespräch mit dem Regionalverbandsdirektor Herrn Gillo, Frau Mertens, Herr Schreiner sowie der kommissarischen Geschäftsführerin des Eurodistrict SaarMoselle, konnten wir bereits einige gemeinsame Themen und Anknüpfungspunkte für die Zukunft einer möglichen IBA GR finden.
Il faut cultiver notre jardin!

WERKSTATTGESPRÄCH MIT ULLI MEYER & MARTIN RUCK

Wir haben uns sehr gefreut, dass wir uns intensiv mit dem Oberbürgermeister der Mittelstadt St. Ingbert, Herrn Ulli Meyer, sowie seinem Geschäftsbereichsleiter Stadtentwicklung und Umwelt, Herrn Martin Ruck, im Prä IBA GR Werkstattlabor austauschen konnten. Vielen Dank für die hochinteressante Diskussion und wir freuen uns auf weitere gemeinsame Aktivitäten! Il faut cultiver notre jardin!